Shop Analyse

Unter den Begriff Shop Analyse verstehen wir einen Gesundheitscheck eines Onlineshops mit Unterstützung von Auswertungssystemen unter Anderem mit Funktionen wie Eye-Tracking und Trichter-Navigation zur Bestimmung von Kaufabbrüchen und Kaufabbruchsquoten.

Wer denkt ein Onlineshop sei nicht transparent – der täuscht sich gewaltig. Durch die Statistiken von Log-File-Analysen können wir uns jede Menge an Informationen besorgen, analysieren und daraus Profit erzeugen – wie, das werden wir hier präsentieren.

Wir nennen es zur Gedankenstütze Marketing 1.0 und es umschreibt die Grundusibility eines Onlineshops. Diese kann gemessen und analysiert werden. Bevor man nämlich Marketing 2.0 startet – seine Produkte überall hin exportiert und Umsätze, sowie Neukunden generiert oder generell Bannerwerbung schaltet, schlagen wir erst die Sanierung des Shops in den Grundzügen vor und somit beschäftigen wir uns zunächst mit dem Thema Marketing 1.0.

Auszüge von wichtigen Punkten der ShopUsability sind:

  • Zugänglichkeit und Bedienung Warenkorb
  • Vermeidung von Inhalts und Bewegungsüberfrachtung auf Start- und Unterseiten
  • Vermeidung von langen Seiten – scrollen ist out!
Dieser Beitrag wurde am von in Usability veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.