Schlagwort-Archive: Produktvergleich

Umsatzquellen für Shopbetreiber Teil 1 – Produkt- und Preisvergleichsdienste

Produkt- und Preisvergleichsdienste

Eine der bekanntesten Möglichkeiten Produkte und deren Preise zu vergleichen sind Preisvergleichsportale. Ein Preisvergleichsportal ist eine Website, auf der Verbraucher zu einem gesuchten Produkt mehrere Onlineshops auf einer Seite zusammengefasst auffinden können. Dort können dann die  gesuchten Preise und Produkte miteinander verglichen werden.

Grundsätzlich sind Produkt- und Preisvergleichsportale für Shopbetreiber sämtlicher Produktgruppen interessant, da die Breite der, innerhalb eines Preisvergleichsportals angebotenen, Produktgruppen stetig ausgebaut wird. In den Anfangsjahren der Preisvergleichsportale, Ende der 1990er Jahre, wurden fast ausschließlich Produkte aus den Gruppen Computer-Hardware, Unterhaltungs- und Haushalts-elektronik miteinander verglichen. Heutzutage werden jedoch fast alle Artikel, von Medikamenten bis hin zum Wintersport, des täglichen Bedarfs dargestellt.

Der wohl wichtigste Grund für einen Shopbetreiber seine Produkte in ein Preisvergleichsportal zu integrieren, besteht darin, mit einem relativ geringen Aufwand neue Besucher und somit neue potenzielle Kunden für den Onlineshop zu generieren. Der technische Aufwand besteht aus der Erstellung einer so genannten Produktdatenliste (CSV, TXT, Export, XML), welche mittlerweile aus jedem aktuellen Onlineshop mittels eines Datenexportes generiert werden kann. Bei der Produktdatenliste handelt es sich um eine von den Produkt- und Preisvergleichsportalen verarbeitbare Liste, welche in der Regel Informationen wie z.B. Produktbezeichnung, Produktbeschreibung, Herstellerartikelnummer, Produktpreis, Deep-Link (Hyper-Link zu dem jeweiligen Artikel), Grafik-Link (Hyper-Link zu der jeweiligen Grafik in dem entsprechenden Online-Shop), Lieferzeit, EAN-Code, Versand-kosten und Produktkategorie enthält. Diese Liste wird von den Produkt- und Preisvergleichsportalen benötigt, um die Produkte eines Händlers abbilden zu können. Desweiteren haben wir auch schon viele Tipps zum Erfolg in Produkt- und Preisvergleichsportalen gegeben – ein Blick lohnt sich.

Die Vergütung eines Produkt- und Preisvergleichsportals erfolgt in der Regel nach einem CPC oder CPO/Revshare-Deal , wobei die Höhe der Klickpreise stark variiert und sich kein Durchschnittspreis benennen lässt. Ein weiterer Vorteil für die Kooperation eines Onlineshops mit einem Produkt- und Preisvergleichsportal liegt in der hohen Umwandlungsquote von weitergeleiteten Besuchern in Käufer. Wie man als Shopbetreiber einen guten Deal verhandelt und dabei noch mehr Geld spart, haben wir bereits hier erläutert.

Wir sind bereits mehrfach auf die Möglichkeit des Trackings und der Auswertung einer solchen Kampagne eingegangen. Diese Dienste sind alle transparent nutzbar – als Onlineshopbetreiber ist man in der Lage genau nachzuvollziehen, wie die gewonnenen User sich verhalten, wieviele davon kaufen, etc. Daraus resultiert der Soll-ist-Vergleich und wir können sehen ob die Kooperation/Kampagne sich auch lohnt.

Die Produkt- und Preisvergleichsportale ermöglichen nicht nur Privatpersonen, sich einen Überblick über einen Markt zu verschaffen. Auch Unternehmen können sehr einfach das Verhalten der Mitbewerber beobachten und darauf somit kurzfristig reagieren. So lassen sich die Ausgaben für eine kostenintensive Marktbeobachtung mittels Marktforschung durch die von den Produkt- und Preisvergleichsportal geschaffene Transparenz senken.

Preisvergleichsportale wie beispielsweise guenstiger.de bieten nicht nur die Möglichkeit des Preisvergleichs von Onlineshops, auch der stationäre Handel wird mit einbezogen. Durch die Eingabe der Postleitzahl des Aufenthaltsortes des Internetnutzers ist es dem Preisvergleichsportal möglich, auch Angebote kooperierender Ladengeschäfte für den Suchenden abzubilden. Dieser Aspekt gewinnt immer mehr an Bedeutung, wenn man beachtet, dass immer mehr Mobiltelefonnutzer mit dem Mobiltelefon das Internet nutzen. Hinzu kommt die Möglichkeit der Aufenthaltsortsbestimmung durch die eingebaute GPS-Funktion in aktuellen Mobiltelefonen.

mySPORT.de – 3. Portal aus dem Hause möbel.de

Die möbel.de Einrichten & Wohnen AG ist noch gar nicht so lange im E-Commerce Geschäft. Dennoch breiten Sie sich immer mehr aus. Und zwar nicht im Segment der Onlineshops, sondern im Segment der Produktvergleiche. Gestartet wurde mit dem Portal moebel.de. Erst in 2009 wurde dann das Portal fashion.de gelauncht – nun der dritte Produktvergleich aus dem gleichen Hause – mySPORT.de.

mysport.de über sich selbst:

Herzlich willkommen bei mySPORT.de! Dem grossen, deutschen Sport- und Lifestyleportal, das Ihrem inneren Schweinehund den Kampf ansagt und ab sofort beim fit werden, durchhalten und gewinnen hilft!

Sparen Sie sich stundenlanges surfen im Netz! Egal, ob Ihr Sportlerherz für‘s Joggen, Fußball spielen, Snowboarden, Surfen oder das Fitnessstudio schlägt: Bei mySPORT.de finden Sie jetzt – schnell und einfach – alles auf einen Klick. Eine riesige Produktauswahl aus Ihren Lieblingsshops, für jede Sportart, jeden Stil und jede Preisklasse.
Über die Merkzettelfunktion können Sie Ihre Wunschartikel dauerhaft speichern und Ihren virtuellen Shoppingbummel später fortsetzen.

fashion.de

fashion.de ist ein noch sehr junges Portal für den Bereich der Mode. Es ist ein Produkt- und Preisvergleichsportal, welches zur Unternehmensgruppe „möbel.de Einrichten & Wohnen AG“ angehört – besser im Markt auch bekannt als Kaps Polsterwelt. Es ist also in diesem Sinne der kleine Bruder von moebel.de.  Auf dem ersten Blick fällt auf, dass derzeit nur die großen bekannten Onlineshops der Modewelt ihre Produkte dort platziert haben. Das Design ist arg gewöhnungsbedürftig und wirkt etwas anstregend fürs Auge. Sicher ist dies nur ein subjektives Empfinden – es liegt halt im Auge des Betrachters.

Die Suchfunktion bereitet unterdessen Freude, so kann man ohne weiteres Filter setzen und nach „Abendkleidern“ filtern. Funktionen, dass man nach Farben und Materialen suchen kann, fehlt unterdessen noch. Jedoch steckt in so einem Portal auch genug Optimierungdbedarf und sicherlich wird hier fashion.de nochmal nachlegen. Die Darstellung der Bilder ist für den Modebereich passend – die Bilder sind groß genug und von guter Qualität.

Mitbewerber sind sicherlich die großen und bekannten Portale, wie z.B: kelkoo.de, die auch für den Modebereich ähnlich gute Filterfunktionen anbieten.  Jedoch haben die weniger User die für den Bereich Mode besonders sensibel sind und so wird sich fashion.de sicher im Markt etablieren.

Eine sehr gute Idee ist die Platzierung von Werbevideos. Damen, die über den Catwalk laufen und die Produkte präsentieren. Diese Funktion hat der ShopTrainer noch in keinem Produktvergleich für den Bereich Mode entdecken können. In Zukunft wird die Videoplatzierung in sehr vielen Preisvergleichsdiensten zu finden sein – Videos bringen den Nutzen des Produktes noch viel deutlicher rüber und transportieren das Gefühl Ware in der Hand zu halten.

Mehr Erfolg mit Produktsuchmaschinen, Preissuchmaschinen und Preisvergleichern

Sehr viele Shops lassen Ihre Produkte in Produkt- und Preisvergleichdiensten listen. Das kann zu sehr viel Erfolg, genauso gut aber auch zu viel Misserfolg führen.

ShopTrainer empfiehlt Folgendes zu beachten:

  • schnell lieferbare Produkte / keine Produkte ohne Lieferzeit
    • exportiert nur Produkte, die auch schnell lieferbar sind und ergänzt die Lieferzeit des Produktes umbedingt im CSV-Export. Ohne Lieferzeit wird mehr geklickt und sollte dann ein Produkt bei Euch im Shop nicht schnell lieferbar sein, führt das in der regel zum Kaufabbruch, in doppelter Hinsicht auf Kosten des Shopbetreibers. Zudem kommen da Opportunitätskosten hinzu – der User geht zurück in den Preisvergleich und geht zum nächsten Händler.
  • Transparenz Versandkosten
    • Oft kann ein Preivergleich pro Zahlart nicht alle Versandkosten sauber anzeigen. Auch sind Versandkosten eines der komplexeren Themen eines Onlineshops. Versende ich Zubehör und Sperrgut haben die Dienste kaum eine Chance die Versandkosten transparent dazustellen. Da Versandkosten nun aber ein wichtiges Kaufkriterium sind, ist es im Interesse des Shopbetreibers sich darum zu bemühen. Sollten wir als Shopbetreiber gewichtsabhängige Versandkosten haben, so müssen wir auch das Gewicht über den Export an den Dienst übergeben. So ist das Preisvergleichportal in der Lage entsprechende Versandkosten zu berechnen. Besser noch wäre es, im Export für jede Zahlart eine eigene Spalte mit Versandkosten zu übergeben. So kann der Diest die Informationen der Versandkosten am Besten verarbeiten.
  • Produktbeschreibung
    • Generell sollten Produkte ohne Produktbeschreibung nicht an diese Dienste übergeben werden – sei denn, die Dienste haben für diese Produkte eigene Beschreibungen. Oft sind diese aufgrund der Vielzahl an Produkten auch kaum pflegbar, so dass die eigene Beschreibung eine sehr große Rolle spielen kann. Ähnlich wie bei den Versandkosten führen das Fehlen von Beschreibung zu unnötigen Klicks und ggf. Kaufabbrüchen.
  • Bilder
    • Wie im Falle der fehlenden Beschreibung aber in einem verstärkten Maße ist das Fehlen von Produktbildern ein absolutes No-Go. Wird das Produkt ohne Bild auch noch zu einem falschen Produkt im Preisvergleich zugeordnet, so kann das schonmal viele Kosten und jede Menge Ärger und Unzufriedenheit mit dem Dienstleister hervorrufen. Derzeit ist uns leider kein Preisvergleich bekannt, der mehrere unterschiedliche Bilder eines Produktes verarbeiten kann – dies wäre auch noch eine Optimierung seitens der Dienstleister. Das Fehlen von Bilder animiert das Klicken und führt in einem sehr hohen Maß zu Kaufabbrüchen. Wir müssen immer Auge behalten, dass die Mitbewerber genau 2 Klicks entfernt sind. 1. Klick Tab oder Browserfenster schliessen und mit dem 2. Klick landet man dann über den Preisvergleicher bei dem Mitbewerber!
  • EAN-Code
    • Immer mehr Portale verwenden den EAN-Code um Produkte zu matchen – Produkte richtig einzuordnen. Je besser die Produkte zugeordnet sind, umso höher ist die Qualität der Weiterleitungen der User, umso mehr Profit lässt sich daraus generieren. Oftmals werden auf den Produktseiten der Preisvergleicher Meinungen, Testberichte und Preisentwicklungen angezeigt – dies sind Mehrinformationen für den User, bevor er sich entscheidet in den Shop weitergeleitet zu werden.  Der EAN-Code ist ein Einheitscode, meist 13 stellig – er ist der Teil des Barcodes (sollte jeder von den Waren aus dem Supermarkt kennen). Ist so ein Code in der Datenbank der Preissuchmaschinen hinterlegt, so erfolgt bei Übergabe des Codes per Exportdatei aus dem Shop ein automatisches Zuordnen der Produkte. Dies geht schneller und viel genauer. Sollte also unser Shopsystem über ein EAN-Code Feld bei Anlage der Produkte vorhalten, so sollte dieser unbedingt mit ausgefüllt werden
  • Herstellerbezeichnung
    • Oft pflegen Shopbetreiber Ihre Produkte ohne Herstellerbezeichnung in den Shop ein. Dies kommt überwiegend dann vor, wenn es Kategorien mit den Herstellernamen gibt und diese Produkte genau dort hinzugefügt worden sind. Ein Produkte ohne Herstellerbezeichnung ist fast nicht in den Preisvergleichsdiensten aufzufinden. Hier sollten wir immer darauf achten, dass der Hersteller als eigenes Feld exportiert oder auf jeden Fall mit an die Produktbezeichnung angefügt, bzw. vorangesetzt wird.
  • Produktline
    • Bei der Produktlinie sollten wir uns immer an den Herstellerangaben orientieren. Nur in dieser Form werden die meisten User auch danach suchen. Zudem erleichtert es die Zuordnung der Preisvergleichsdienste, der Produkte zu den entsprechenden Kategorien, der Produkte zu den entsprechenden Produkten, erheblich. Beispiel: Canon EOS-1Ds Mark III

CSV-Export

Der CSV-Export ist ein bestimmtes, technisch zu verarbeitende Format, eine Import- oder Exportfunktion von bestimmten Daten, wie zum Beispiel: Produkte für Produkt- und Preisvergleichsdienste.

Im Bereich der Produkt- und Preisvergleichsportale fallen häufig die Begrifflichkeiten, wie Preisliste, Produktdatenliste, CSV-Datei, TXT-Datei, Text-Datei, CSV-Export, Exportschnittstelle. Vom Prinzip her, beschreiben diese Begriffe alle das Gleiche und meinen damit nichst weiter als – die Übergabe unserer Produkte in Form einer für den Preisvergleich zu verarbeitenden Liste. Diese Liste enthält im Normalfall eine ganze Menge an Informationen, wie z.B: Produktbezeichnung, Produkt-Kurzbeschreibung, Produkt-Langbeschreibung, EAN-Code, Lieferzeit, Lagerbestand, Produktdeeplink, Bildlink, Hersteller-Artkelnummer, Preis, Gewicht, ggf. auch Versandkosten. Generell gilt hier die Faustregel: Je mehr Informationen man als Onlineshopbetreiber an ein Produkt- und Preisvergleichdienst übergibt, umso hochwertiger werden die von dem entsprechenden Portal weitergeleiteten User in den Onlineshop. Daraus folgt mehr Profit durch die entsprechende Kampagne.

Hier eine Beispiel-Kopf- und Produktzeile:
EAN-Code|Lieferzeit|Produktbezeichnung|Deeplink|Bildlink|Preis|Produktbeschreibung
1234567890123|3-8 Tage|Eos 450d|http://www.ihronlineshop.de/eos450d.html|http://www.ihronlineshop.de/eos450d.jpg|480,00|klasse Kamera für Semiprofis

In diesem Falle ist jedes Feld mit einem PIPE-Zeichen | voneinander getrennt. Diese Zeichen nennt man Spaltentrenner.

smatch

Smatch.com ist noch ein sehr junges Portal, welches in die Richtung einen Produkt- und Preisvergleiches geht, jedoch mit der Ergänzung, dass es auch viel Social Shopping-Effekte integriert hat. Die Otto-Tochter Smatch ist nun seit ca. Dezember 2007 online und bietet durch eine Login-Verwaltung Besonderheiten, wie eigene Listen, eigene Kleidungstyle. Die Farbgebung ist gut gelungen und das Portal lässt sich intuitiv bedienen. Derzeit fehlen uns im Test noch die Vielzahl an Shops.

Für mehr Informationen verweisen wir gerne an die Kollegen von shopbetreiber-blog.de weiter, die mit Smatch ein exklusives Interview durchgeführt haben.

Liste aller Produkt- und Preisvergleichdienste

Hier findet Ihr eine Liste über die von uns derzeit bekannten Produkt- und Preisvergleichsdienste.
Wir freuen uns über die Zusendung weiterer!

antag.de
| gehört zur LeGuide.com Gruppe

apomio.de

apnoti.com

arzneimittel-datenbank.de

auspreiser.de

billiger.de

buycentral.de | White-Label-Lösung von Pangora

captainlook.de

ciao.de

cengoo.de | White-Label-Lösung von Pangora

choice-gaming

cooceo.de

dooyoo.de | gehört zur LeGuide.com Gruppe

der-sparpilot.de

die-produktsuche.de

ecato.de

ecoshopper.de

elago.de

evendi.de

evita.de | White-Label-Lösung von Pangora

fashion.de

findashop.de

flat-store.com | White-Label-Lösung von Shopping.com

frodoo.de

geizhals.at

geizkragen.de

getprice.de

getstore.de

gimahot.de

gooster.de | gehört zur LeGuide.com Gruppe

guenstiger.de

guenstig.de

guenstige-kontaktlinsen.de

gutbillig.de | kaufsbillig.de

handypreisvergleich.de

hitmeister.de

hierzuhaben.de | White-Label von Pangora

idealo.de

jojogo.com

kaatoo.de

kaufda.de

kaufen.com

kelkoo.de

kleinerpreis.de

kontaktlinsenguide.de

kontaktlinsen-preisvergleich.de

kontaktlinsen-preisvergleich.com

linsenonline.de

marktjagd.de

medizinfuchs.de

medpreis.de

medipreis.de

medikamente-preiswert-bestellen.de

meinpreisvergleich.de

mentasys.de

milando.net

mistershoplister.de

MiracleShopper.com

moebel.de | fashion.de

my-lovetoy.com | preisvergleich-erotikshop.de | my-lovetoy.at | my-lovetoy.de

mypreisvergleich.de

ladenpreise.de

ladenzeile.de

optimalpreis24.de

pangora.com

pikengo.de | gehört zur LeGuide.com Gruppe

preis-zwerge.de

preis.de

preisauskunft.de

preiseu.de | von pricelister.de

preise-online.eu

preiseo.de

preisfuerst.de

preisgalaxy.com

preisomat.com

preispiraten.de | Software zum Download

preisquetsche.de

preisroboter.de

preisschlager.de

preisschreier

preissuchmaschine.de

preistester.de

preistipp.de

preistrend.de

preisvergleich.at

preisvergleich.ch

preisvergleich.de

preisvergleiche.de | gehört zu testberichte.de

preisvergleich-city.de

preisvergleich.digitalvd.de

preisvergleich.eu

preisvergleich.t-online.de | White-Label-Lösung von billiger.de

preisvergleich.org

pricerunner.de

produktvergleich.de

rabattradar.de

rockbottom.de

schottenland.de

shopmania.de

shopping-profis.de

shopping.at

shopping.com

shopping.klamm.de

shopping24.de

shoppingmedia.de

shopprice.de

shopmee.de

shopzilla.de

smartshopping.de

smatch.com

spardeingeld.de

starprice.de | White-Label von Shopping.com

sportpreis24.de

stylight.de

stylefruits.de

sumando.de

stunset.de

twenga.de

toppreise.eu

top-vergleiche.com

valoony.de

vimbo.de

wein.cc

willyfogg.com

wir-lieben-preise.de

wirliebenpreise.com

wobestellen.de

yapii.de

yatego.com

yiim.de | White-Label-Lösung von Ecato

yopi.de

ziper.de