Kelkoo launcht neue Webseite

Seit Sommer 2011 ist ist die Yahoo! Partnerschaft beendet und der Preisvergleich Kelkoo wirbt nicht mehr mit dem Logo „a Yahoo! Partner“.

Vor einigen Jahren noch war Kelkoo eine Tochterfirma des amerikanischen Unternehmens Yahoo!. Die Summen für den Kauf waren damals gigantisch hoch. So wurde laut der Faz Kelkoo für 475 Millionen Dollar von Yahoo! geschluckt und in 2008 wieder weiterverkauft an die Private-Equitiy-Gesellschaft Jamplant Ltd.

Der Preisvergleich auf Yahoo! wird nun von der Nextag Inc., einem führenden Preisvergleich aus der USA, betrieben.

Kelkoo selbst relaunchte kürzlich die eigene Webseite und versucht auf diesem Wege dem „Panda“ Update Googles zu entkommen. Viele andere Preisvergleichsdienste sind auch betroffen und haben viel Reichweite über Google verloren – das zeigt auch ein kurzer Blick auf Alexa. Grundsätzlich sind wir gespannt, welche neuen Ansätze insbesondere die Preisvergleichsdienste finden werden. „Content is king“, ein Spruch, der schon alt ist – aber sicher immer noch relevant ist!

Kelkoo Relaunch 2011

Die neue Webseite wirkt frisch und modern. Beim Mouseover von Produkten fällt sofort der „Zalando“ Effekt auf, eine leichte Überblendung über andere Produkte und so wird der Fokus aufs Produkt nochmal verstärkt.

Der Mouseovereffekt bei Kelkoo

Im Vergleich dazu sieht der Mouseovereffekt zumindest vom Aufbau her, ziemlich identisch aus.

Mouseover Effekt bei Zalando

Ansonsten ist Kelkoo ein Preisvergleich, der standardmäßig seine Produkte nicht nach dem besten Preis, sondern nach der Popularität rankt.

Seit knapp 2 Monaten verfügt Kelkoo ebenfalls über einen Blog, natürlich basierend auf WordPress, inklusive Social Login. Das Blog beinhaltet das Thema „Technik“, Gepostet wird zum Beispiel über Iphone, Apple und Co.

Ein Blog kann für viele Webseiten ergänzend betrieben werden und schafft einen Mehrwert für das Portal, wie in diesem Falle ein Preisvergleich oder auch in einem Onlineshop.

Ein Gedanke zu „Kelkoo launcht neue Webseite

  1. David

    Auch wenn ich mich nicht mehr genau erinnere wie kelkoo davor ausgesehen hat, finde ich die Seite richtig gelungen. Der Mouseover-ist in der Tat ganz ansehnlich geworden, wenn für meinen Geschmck auch ein wenig zu „lang“/diese Kelkoo-„Medaille“(?) hätt’s nach meinem Geschmck nicht gebraucht, aber gut..

Kommentare sind geschlossen.