fashion.de

fashion.de ist ein noch sehr junges Portal für den Bereich der Mode. Es ist ein Produkt- und Preisvergleichsportal, welches zur Unternehmensgruppe „möbel.de Einrichten & Wohnen AG“ angehört – besser im Markt auch bekannt als Kaps Polsterwelt. Es ist also in diesem Sinne der kleine Bruder von moebel.de.  Auf dem ersten Blick fällt auf, dass derzeit nur die großen bekannten Onlineshops der Modewelt ihre Produkte dort platziert haben. Das Design ist arg gewöhnungsbedürftig und wirkt etwas anstregend fürs Auge. Sicher ist dies nur ein subjektives Empfinden – es liegt halt im Auge des Betrachters.

Die Suchfunktion bereitet unterdessen Freude, so kann man ohne weiteres Filter setzen und nach „Abendkleidern“ filtern. Funktionen, dass man nach Farben und Materialen suchen kann, fehlt unterdessen noch. Jedoch steckt in so einem Portal auch genug Optimierungdbedarf und sicherlich wird hier fashion.de nochmal nachlegen. Die Darstellung der Bilder ist für den Modebereich passend – die Bilder sind groß genug und von guter Qualität.

Mitbewerber sind sicherlich die großen und bekannten Portale, wie z.B: kelkoo.de, die auch für den Modebereich ähnlich gute Filterfunktionen anbieten.  Jedoch haben die weniger User die für den Bereich Mode besonders sensibel sind und so wird sich fashion.de sicher im Markt etablieren.

Eine sehr gute Idee ist die Platzierung von Werbevideos. Damen, die über den Catwalk laufen und die Produkte präsentieren. Diese Funktion hat der ShopTrainer noch in keinem Produktvergleich für den Bereich Mode entdecken können. In Zukunft wird die Videoplatzierung in sehr vielen Preisvergleichsdiensten zu finden sein – Videos bringen den Nutzen des Produktes noch viel deutlicher rüber und transportieren das Gefühl Ware in der Hand zu halten.

2 Gedanken zu „fashion.de

  1. Matthias Mayer

    So wie es hier beschrieben ist, habe ich erst angenommen, dass tatsächlich die angebotenen Produkte auf dem Catwalk präsentiert werden – was aber nicht der Fall ist. Die Idee, die präsentierten Outfits mit ähnlichen Produkten quasi „zu kopieren“ ist auf den zweiten Blick aber ebenso interessant. Wirklich eine interessante Sache!

Kommentare sind geschlossen.