Onlineshop Avitos.de insolvent

Was vor langer Zeit schonmal als Gerücht im E-Commerce Markt durchgedrungen ist, bestätigte sich gestern.

Ende vergangener Woche musste der Betreiber avitos.de aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Gießen einen Antrag zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Avitos ist durch den Mutterkonzern, der Beteiligungsgesellschaft Tiscon AG, sowie auch zum Konzern gehörende IT-Großhändler COS Distribution GmbH, in Lieferproblematiken verwickelt worden und musste dadurch nun auch Insolvenz anmelden.

Ob der Shop primustronix.de ebenfalls davon betroffen ist, blieb zunächst unklar.  Diese Unternehmen gehörten zumindest früher einmal eng zusammen. Derzeit ist die Website von Primustronix.de nicht zu erreichen, angeblich aus Gründen von Inventur:

Avitos.de ist derzeit noch online und somit scheint das Unternehmen den Shop vorerst weiterzuführen. Viele Amateure denken, dass eine Insolvenz die Geschäftsschließung bedeutet – mitunter kann es aber auch eine reine Sanierung werden. Wir sind gespannt.

Die Auswirkungen der Finanzmarktkrise mögen sich mehr und mehr beruhigen, aber immer wieder sieht man, dass es schnell auch gestandene Unternehmen treffen kann.

Ein Gedanke zu „Onlineshop Avitos.de insolvent

Kommentare sind geschlossen.