Online Drogerie Handel verpennt den Trend

Der Einkauf im Ladengeschäft wird für echte E-Commercler und Stubenhocker immer seltener.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und verbrauchen im alltäglichen Leben oftmals die gleichen Dinge. Wir verbrauchen nicht nur jeden Tag die gleichen Artikel wie beispielsweise Deo, Zahnbürsten und Zahnpasta, sondern somit auf den Monat gesehen, fast immer auch die gleiche Menge dieser Artikel.

Was liegt da näher, als auch Drogerie-Artikel online zu verkaufen? Der Online Drogerie Shop Allesanna.de macht mittlerweile sogar Fernsehwerbung und erreicht so immer mehr wertvolle Kunden – ganz zur Freude der „Couchpotatoes“.

Das der Shop von Allesanna.de auch noch auf Magento basiert, freut uns natürlich, aber schlussendlich ist es derzeit ein Onlineshop wie jeder Andere – nur eben mit Artikeln einer Drogerie.

Wir sind auf der Suche nach Onlineshops, die einen neuen, besonderen Absatzkanal in den eigenen Kunden entdecken. Warum werden mir als Endkunden nicht einmal im Monat alle Drogerieartikel, die benötigen werden, automatisch zugesandt. Was im Bereich der Kontaktlinsen längst funktioniert, sollte doch auch im Produktsegment der Drogerie funktionieren. Die Datenbank hinter einem Onlineshop kann doch in meinem Profil erfassen, wie viel Deo regelmäßig verbraucht wird und somit rechtzeitig dem Kunden ein neues zusenden. Dabei möchte der Kunde natürlich noch Einfluß auf den Einkauf haben, bequem per E-Mail eine Erinnerung:

„Lieber Kunde, sofern wir innerhalb der nächsten 3 Tage kein Feedback von Ihnen bekommen, senden wir Ihnen eine Zahnpasta, ein Deo und eine Seife zu. Sollten Sie Ihre Drogerie Artikel ändern wollen, loggen Sie sich in Ihrem Kundenmenü ein und ändern Sie ihre regelmäßige Bestellung“

So stellen wir uns das vor!!!

Und liebe Leute, nun kommt mir bitte nicht mit Datenschutz – was interessiert mich denn, wenn der Drogerie Onlineshop über mich als Person weiß, wie viel Zahnpasta oder OBs ich im Monat verbrauche?

Der Verkauf von wieder benötigter Ware automatisch im Shop erfasst – für uns eine Traumvorstellung!

Kennt jemand zufällig so einen Shop, wo das in dieser Form umgesetzt wurde?

Dieser Beitrag wurde am von in News veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.

2 Gedanken zu „Online Drogerie Handel verpennt den Trend

  1. alex

    Rechtlich sollte das kein Problem sein, amazon schickt ja auch sehr zielgerichtete Werbemails.

    Als Kunde würde ich jedoch nach der ersten Mail meinen Account kündigen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.