eCommerce Studium im Hamburger Umland in Wedel

Bereits Ende 2010 führte die Fachhochschule Wedel ein Bachelorstudium mit den Schwerpunkten “Programmierung für Internet & Mobile”, “Web-Analytics & Web-Controlling” und “Online Marketing” ein. Dieser Lehrstuhl wurde und wird noch heute von der Firma Otto unterstützt.

Die bereits bestehende Kooperation zwischen der FH in Wedel und dem Unternehmen Otto trägt nun weitere Früchte. Schon in Kürze wird es möglich sein an der FH Wedel einen dualen E-Commerce Studiengang zu absolvieren. Laut der Internetworld startet der Bachelor Studiengang ab dem 01.08.2013.

Das ein technisches Hintergrundwissen gepaart mit einem betriebswirtschaftlichen Studium im E-Commerce eine sehr gesunde Basis darstellt, habe ich eigens erlebt. Ähnlich suggeriert es nun auch dieser duale Studiengang.

In meinem Freundes- und Verwandtenkreis habe ich mehrere FH-Wedel Abgänger und der Ruf dieser Fachhochschule geht auch weit über die Stadtgrenze nach Hamburg hinaus. Ich freue mich in meiner Heimatstadt eine solch solide Ausbildungsstätte zu haben, noch dazu mit meinem Lieblingsthema, dem E-Commerce :-). Otto ist ein stabiles, wachsendes und spannendes E-Commerce Unternehmen und bietet viel Potential.

Da vorerst nur sechs Studis für das duale Studium beim Otto Konzern angenommen werden, dürfte schon jetzt klar sein, dass es an Mangel von Bewerbungen nicht scheitern wird.

Das neun Semester umfassende Studium wird sicher eine spannende Herausforderung darstellen und neue E-Commerce Kräfte in den Markt bringen. Da die Initialzündung von Otto kam und Otto auch gleichzeitig das Ausbildungs-Unternehmen ist, stehen die Chancen für Otto gut, die Fachkräfte auch nach dem Studium halten zu können.

Otto will die Ausbildungvergütung und die Studiengebühren übernehmen. Die Studenten beteiligen sich mit einem obligatorischen Eigenanteil. Zugangsvoraussetzungen sind die Hochschulreife beziehungsweise Fachhochschulreife sowie gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Englisch.

Das Studium setzt sich aus theoretischen und praktischen Teilen zusammen – nachfolgende E-Commerce Themen werden behandelt: Online Marketing, Web-Analyse, Usability und mehr.

Es ist ein richtiger Schritt und ich bin gespannt, welche Unternehmen auch in diese Richtung denken werden? Warum auch nicht, schließlich herrsct überall E-Commerce Fachkräftemangel.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt am von .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.