Deutschland belegt Platz 4 – e-Commerce-Vergleich

Die Bitkom hat eine neue Studie veröffentlicht, die aufzeigt, dass 42 % der Bundesbürger im vergangenen Jahr im Internet eingekauft haben. Damit ist der Online-Einkauf in der BRD beliebter als in den meisten anderen europäischen Ländern. Im Schnitt haben die anderen europäischen Länder im vergangenen Jahr 24 Prozent im Internet eingekauft. In Deutschland betreiben überwiegend Berufstätige e-Commerce. 53% davon wissen um den Zeitdieb Einkauf und gehen dem so aus dem Wege.

Im EU-Vergleich gibt es starke regionale Unterschiede: eCommerce ist vor allem in Nord- und Westeuropa populär. Am größten ist der Anteil der Online-Shopper mit 49 Prozent in Großbritannien, es folgen Dänemark mit 47 Prozent und die Niederlande mit 43 Prozent. Kaum eine Rolle spielt der private eCommerce in den Ländern Süd- und Osteuropas. So liegen die Anteile der Online-Shopper in Griechenland und Portugal bei nur sechs Prozent; Italien mit sieben Prozent und Spanien mit 13 Prozent liegen deutlich unter dem EU-Durchschnitt. Bulgarien mit zwei Prozent, Rumänien mit drei Prozent und Litauen mit vier Prozent bilden das Schlusslicht.

Dieser Beitrag wurde am von in News veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.

Ein Gedanke zu „Deutschland belegt Platz 4 – e-Commerce-Vergleich

Kommentare sind geschlossen.