Amazon zahlt immer später

Wie vor kurzem aus den Medien entnommen werden konnte – zahlt Amazon seine Lieferanten immer später.

Viele große Unternehmen schlagen diesen Weg ein, um den eigenen Cash-Flow zu erhöhen. Als Privatperson macht man sich über so etwas sehr wenig Gedanken – mit den großen Volumina der Unternehmen hingegen – kann so etwas sehr viel Geld einbringen und langfristig einen Wettbewerbsvorteil erzeugen. Dieser wird im stationären Handel auch von sehr vielen bekannten Discountern betrieben. Generell gilt, je mehr Macht ein Unternehmen am Markt hat, desto höher ist die Chance, dass so etwas ausgenutzt wird.

Angenommen, wir sind ein Lieferant für einen Discounter – gehen in Vorleistung und liefern 2 Millionen Dosen „Shoptrainer“. Kein anderes Unternehmen kann so viele Dosen absetzen, wie dieser Discounter und wir freuen uns unser Geschäft des Lebens zu machen. Schließlich wollen wir ja auch weiterhin bei genau diesem Discounter verkaufen – jeden Monat 2 Millionen Dosen. Das sichert die Urlaubskasse, Ehefrau und Kinder können auch glücklich gestellt werden. Was würden wir nun tun, wenn der Discounter nun das Zahlungsziel von 10 Tagen mal eben auf 80 Tage verlängern würde? Quizfrage: Wir würden nichts machen, zumindest nicht so lange, wie wir davon nicht Pleite gehen würden, schließlich wollen wir weiterhin mit diesem Unternehmen kooperieren. An diesem Szenario wird klar, was Macht im Handel bedeutet.

Vielleicht sollten sich die Unternehmen weniger auf das Parento-Prinzip verlassen und nicht 80 zu 20 aufteilen.

Um den Kreis wieder zu schließen, beenden wir den Ausflug und kehren zu Amazon zurück :-). Warenanbieter bei Amazon.de Marketplace sind zumindest in Deutschland nicht davon betroffen. Nach erfolgreichem Abschluss von Verkäufen und Anforderung der Zahlung, wird diese sehr zügig geleistet.

Quelle: golem.de

Nachtrag: Volker Göbbels gab uns per Twitter die Empfehlung, folgenden Blogbeitrag näher zu beleuchten. Der Beitrag ist höchst spannend und sollte hier auf keinen Fall fehlen. Kompletten Artikel lesen: channelpartner.de. Vielen Dank an Volker.

Dieser Beitrag wurde am von in News veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.

2 Gedanken zu „Amazon zahlt immer später

Kommentare sind geschlossen.