Kaufimpulse jenseits von Gutscheinen schaffen – Beispiel „Preis-Alarm“

Für Shopbetreiber ist die Frage nach dem „wie bekomme ich den Kunden zum Kauf“ so alt wie der Onlineshop selbst. In den letzten Jahren haben sich neben dem Thema „Gutscheine“ glücklicherweise jede Menge spannender Alternativen etabliert.

Mittels Produktzugaben, Bundles oder facebook-Deals lassen sich Neu- und Bestandskunden je nach Ausgestaltung des Incentives mehr oder weniger stark zum Kauf motivieren. Eine weitere Möglichkeit, die in diesem Artikel kurz vorgestellt werden soll, ist das spielerische Element des Preis-Alarms im limango Outlet.

Das Feature „Preis-Alarm“ funktioniert folgendermaßen:

  • Alle paar Minuten werden neue Artikel aus dem Sortiment des Outletshops zu nochmals reduzierten Sonderpreisen auf einer Aktionsseite angeboten.
  • Der Preis dieser Artikel reduziert sich alle zwei Minuten um einen Euro.
  • Es gilt das Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Da jeder Artikel nur einmal angeboten wird, erhält derjenige den Zuschlag, der zuerst kauft.
  • Wird ein Artikel in einem Angebotslauf im Preis-Alarm nicht verkauft, wird der Artikel zu einem späteren Zeitpunkt erneut angeboten.

Gestartet wurde der Preis-Alarm vor dem Hintergrund (zu) hoher Lagerbestände bei einzelnen Artikeln. Heute hat sich das Element als gut besuchter Abverkaufskanal hauptsächlich für Randgrößen und Einzelstücke etabliert.

Abverkaufsfördernd wirken vor allen die Countdownelemente sowie die Ungewissheit, wie viele andere Kunden es auf den selben Artikel abgesehen haben und zu welchem Preis er verkauft werden wird.

Ein möglichst breites und abwechslungsreiches Sortiment ist im Preis-Alarm von Vorteil, um das Interesse an einem erneuten Besuch der Seite zu steigern; die Ungewissheit, welche Produkte bzw. Produktgruppen als nächstes im Preis-Alarm verkauft werden, trägt zu hohen Wiederbesuchsraten bei. Die Möglichkeiten sind hierbei vielfältig – zum Beispiel werden Themen-Specials zu bestimmten Uhrzeiten besonders gut angenommen.

Aus Sicht des limango Outlet hat sich das Modell Preis-Alarm mittlerweile nicht nur als Abverkaufs- sondern auch als Kundenbindungsinstrument bewährt. Vor dem Hintergrund des Schnäppchen-Shoppings trifft das Feature gut den Outlet Charakter des Shops.