Budgetierung, Deckelung, Limit

Was wird im Allgemeinen unter einer Budgetierung, Deckelung oder Limit verstanden?

  • Diese Begriffe beschreiben alle das Gleiche und meinen damit eine Begrenzung unserer Marketing-Kampagne, die wir irgendwo geschaltet haben, bei einem bestimmten Wert. Dieser Wert kann zum Beispiel eine Summe in  € von 100 ,- im Monat sein. Er kann aber kann auch eine Begrenzung an Weiterleitungen von z.B: Usern durch eine Kampagne in unseren Onlineshop darstellen. Diese Grenze wird von der Plattform eingerichtet, von der die Vermittlung ausgeht. Oftmals müssen wir so etwas in die Verträge verhandeln. Nachträgliches verhandeln gestaltet sich dort sehr schwierig.

Warum bieten Online-Dienste überhaupt eine Budgetierung an?

  • Diese Frage ist schwierig zu beantworten. Vom Prinzip her ist es eine Schutzmaßnahme für uns als Onlineshopbetreiber. Wir geben an finanziellen Mitteln somit nur genau das aus, was wir auch tatächlich an Geld für diese Kampagne zur Verfügung haben. Werbung ist ja immer gut, nur wie grenzen wir das ein, so dass dies nicht aus dem Ruder läuft.  Wir gehen in diesem Fall mal davon aus, dass wir die Kampagnen in diesem Moment nicht auswerten und den ROI, bzw. die Qualität generell nicht auswerten. Die Budgetierung ist ein gutes Mittel um eine Zusammenarbeit mit einem guten Gewissen generell eingehen zu können.

Gibt es Ausnahmen, weshalb eine Budgetierung mir als Onlineshopbetreiber auch schaden kann?

  • Ganz klar ja! Wenn wir mit einem Produkt- und Preisvergleichsdienst zusammenarbeiten und die Qualität dieses Portals permanent hoch ist, wir aus diesen Kunden wirklich Profit erzielen, macht es keinen Sinn diese gute Qualität zu deckeln. Wir erleiden im ersten Moment ja keinen direkten Verlust – Aber: Die Produkt- und Preisvergleichdienste haben in diesem Fall die Kunden. Und wo gehen diese Kunden denn dann hin, wenn wir mit unseren Produkten durch eine Deckelung abgeschaltet werden? Na klar – zu unseren Mitbewerbern. Und genau hier ist der indirekte Verlust und zugleich eine Stärkung unserer Mitbewerber – Tödlich auf Dauer. Diese entgangenen Gewinne nennt man auch Opportunitätskosten. Dies kann man pauschal nicht zu allen Produkt- und Preisvergleichdiensten sagen. Unsere Kunden haben vor allem sehr gute Erfahrung gemacht mit Idealo.de und Preissuchmaschine.de.

Fazit: Das ganze Thema zeigt uns, dass wir uns aktiv mit Qualitätsauswertungen auseinander setzen müssen. Hierfür kommt man um die Integration von Mess- und Trackingwerkzeugen, wie Google Analytics, Etracker oder Econda in unseren Onlineshop nicht umher.

Ein Gedanke zu „Budgetierung, Deckelung, Limit

Kommentare sind geschlossen.