Archiv der Kategorie: Recht

Protected Shops schützt den 1.000sten Shop

Das Rechtstext-Portal Protected Shops sichert den 1000sten Shop

Nach wie vor haben viele Onlinehändler Angst vor Abmahnungen ihrer Internetpräsenz. Auch im vergangenen Jahr gab es wieder zahlreiche Gesetzesanpassungen, die diese Angst begründen.

„Das Regelwerk, dem ein Onlinehändler folgen muss, wird immer komplexer“, so Oliver Korpilla, Geschäftsführer der Protected Shops GmbH. „Was die Händler brauchen, ist eine einfache Lösung, die ihnen zu mehr Rechtssicherheit im Online-Business verhilft – und das zu fairen Preisen. Und genau da setzen wir mit unserer Dienstleistung an“. Das Konzept geht auf: Beim Odenthaler Unternehmen verzeichnet man ein dynamisches Wachstum und sieht schon erwartungsvoll den nächsten 1.000 Anmeldungen entgegen. „Mit unserer innovativen Lösung AGB Connect liefern wir über eine automatische Schnittstelle individuell auf den Händler angepasste Rechtstexte direkt in den Shop“, so Korpilla weiter. „Diese Kombination aus Komfort und Sicherheit macht uns so begehrt.“

Rechtstexte gibt es für Online-Shops, eBay, Amazon und Yatego. Die Kosten sind überschaubar: Schon ab preiswerten 14,90 Euro monatlich können sich Onlinehändler mit den anwaltlich überprüften Rechtstexten absichern.

Quelle: Presse protectedshops.de

20 wichtige Klauseln für Shopbetreiber

Da Recht nichts mit Recht haben zu tun hat, präsentieren wir Euch eine Kurzübersicht der Kollegen vom shopbetreiber-blog.de.  Sie haben alle  wichtigen Klauseln und Urteile des vergangenen Jahres 2009 für Shopbetreiber zusammengefasst.

  1. BGH: Grundpreis muss unmittelbar beim Endpreis stehen
  2. OLG Hamm: Auslandsversandkosten müssen angegeben werden
  3. LG Hannover: Komplettreifen sind nicht vom Widerrufsrecht ausgenommen
  4. OLG Hamm bestätigt Rechtsmissbrauch von Abmahnung
  5. Verwirrung um die (doppelte) „40-Euro-Klausel“
  6. OLG Hamm zur Angabe von Handelsregister und UStID-Nr.
  7. LG Essen: Nachweis der Newsletter-Anmeldung nur durch Double-Opt-in möglich
  8. KG Berlin: Zahlungsaufschläge können unzulässig sein
  9. LG Hamburg: Angegebene Lieferzeiten sind einzuhalten
  10. BGH: Bereits einmaliger Versand von Werbe-Mail ist rechtswidrig
  11. OLG Hamm zu Informationspflichten im Mobile-Commerce
  12. OLG Koblenz: Ignorieren des Widerrufs ist wettbewerbswidrig
  13. BGH: In Preissuchmaschinen müssen Versandkosten genannt werden
  14. OLG Hamm: Alle GbR-Gesellschafter müssen im Impressum angegeben werden
  15. LG Berlin zur (Un)Zulässigkeit von Tell-a-Friend-Funktionen
  16. LG Bochum: Bitte um Retourenschein, frankierte Rücksendung und Originalverpackung zulässig?
  17. EuGH: Deutsche Regelung zum Wertersatz im Onlinehandel unzulässig
  18. Lieferzeitangabe “In der Regel 1-2 Werktage bei DHL-Versand” unzulässig – „Ca. 1 Woche nach Zahlungseingang“ zulässig
  19. BGH: “Im Zweifel bestellt ein Verbraucher” – Kommentar zum Grundsatzurteil
  20. BGH: Grundsatzurteil zu „frühestens“, Ausnahmen vom Widerrufsrecht und Wertersatzbelehrung (Rückgaberecht bei eBay)

Um den vollständigen Artikel zu lesen, bitte hier klicken – Sie werden zum shopbetreiber-blog.de weitergeleitet. Dort können Sie alles nochmal in Ruhe nachlesen.