Archiv der Kategorie: Mitbewerber

Die Konkurrenz schläft nicht – Gründung eines Onlineshops

Wir haben noch keinen Onlineshop und haben aber den neuen Werbedruck auf der Schaufensterscheibe des Mitbewerbers entdeckt? Auf dem steht so etwas mit www. und .de? Was nun? Unser Mitbewerber fängt also an im Internet zu verkaufen? Na und? Das ist doch alles kompliziert und kostet so viel Kraft zur Einarbeitung. Klaro – diese Kraft könnten wir investieren – nur wir müssen es nicht. Unser Mitbewerber nimmt diese Hürde und fängt nicht nur an unserem Stadtteil um Kunden zu buhlen – nein… er startet in ganz Deutschland durch. Eigentlich sollte dies ein Indiz dafür sein, dass wir das auch können. Dafür müssen wir einen Plan schmieden…

Was können wir?

  • Beraten
  • Verkaufen
  • Einkaufen
  • Buchhaltung
  • PC-Grundkenntnisse
  • freundlich sien und einen guten Service bieten

Der ShopTrainer sagt – das reicht!

Also nichts wie ran an den Wettbewerb. Zunächst benötigen wir einen technischen Dienstleister – einen der etwas weiter denken kann. Der nicht bei c aufhört und dafür kräftig in unser aus Stacheldraht bestehende Tasche greift! Doch… wo finden wir diesen? Wir vom ShopTrainer-Team empfehlen ein paar wenige gute Möglichkeiten zur Auswahl des richtigen Dienstleisters.

  • Er sollte in der Nähe seinen Firmensitz haben und auch persönlich für uns da sein
  • wir recherchieren im Internet oder fragen Bekannte und Verwandte, vielleicht kennen diese ja einen E-Commerce- Guru, der uns tatkräftig unterstützen kann
  • Haben wir einen Dienstleister gefunden – ist der erste Schritt der Blick auf die Referenzen. Was hat er schon an Onlineshops gemacht? Welche Qualiät haben diese Shops vorzuweisen? Gefallen Sie mir?

Durch die steigende Beliebtheit des Internet als Einkaufsmöglichkeit ist es nur eine Frage der Zeit bis wir mit einem eigenen Shop verkaufen sollten. Warum auf unsere lokale Nische beschränken… wir können doch mehr Geld verdienen. Von dem bisschen Geld sollten wir unserem Dienstleister auch 3,50 von abgeben. Denn nur, wenn der zufrieden ist, wird er auch einen genialen Shop für uns bauen – das Geld fliesst schneller zurück, als wir uns das vorstellen können. Doch bedenken müssen wir vor allem eines – Bis ein Onlineshop richtig läuft und an Fahrt aufnimmt können auch mal gut 12-15 Monate vergehen. Je nach Engagement, Produktbereich und Marketing-Power des E-Commerce Dienstleisters.

Mitbewerber-Analyse Onlineshops

Wir haben nun seit einiger Zei unseren Onlineshop am Start und wollen Ihn versuchen etwas zu pushen. Womit starten wir – selbstverständlich… mit der Analyse unserer Mitbewerber (Diese sollte bereits auch vor dem Erstellen des Shops durchgeführt werden, aber darum geht es in diesem Falle nicht). Wer sagt uns denn, dass wir das Rad neu erfinden müssen – Greifen wir unseren Erzfeind und nehmen diesen unter die Lupe! Nur wie stellen wir das am Besten an?

Vorschlag zur Bestimmung von systematischer Heransgehensweise und Aufstellung eines Fragenkatalogs:

  • Eingabe der Url unseres Mitbewerbershops bei unserem Kollegen und Freund Google.
  • Eingabe der Firmenbezeichnung bei Google
  • Eingabe der öffentlichen E-Mail-Adresse unserer Mitstreiters

Fündig wird man mit Sicherheit! Die meisten Dienste haben sogenannten Informationsseiten, wie bei Preisvergleichern die Shop-Informationsseiten.

So bekommt man schon sehr schnell einen Überblick darüber, was unserer Wettbewerb im Markt so anstellt. Von Google Adwords über Auktionsplattformen bis hin zu Verzeichnisdiensten und Produkt- und Preisvergleichsdiensten. Man sollte nun nicht gleich alles kopieren, jedoch gegen ein Vortasten Step by Step spricht nichts. Man wird auch eigene Erfahrung machen und sicher auch mal 3,50 EUR verbrennen – ok… Aber sicher wird man auch 3,60 EUR damit verdienen können.

Eines ist 100% klar – keiner der Mitbewerber will Geld verbrennen (mal davon abgesehen, dass es viele tun, da Sie kein Messwerkzeug im Shop integriert haben – dazu später mehr in unserem Blog). Die meisten sind durch und durch Kaufleute. Also, warum soll eine ähnliche Positionierung im Markt nicht gut sein?

Man lässt die Anderen starten und versucht es besser zu machen. Die meisten Veränderungen im Shop kosten nicht die Welt!