Textinhalte für Onlineshops

Die Textqualität in Onlineshops ist zurzeit – abhängig von der Branche – häufig noch sehr durchwachsen. Insbesondere bei Produkt- und Kategorietexten wird gern an falscher Stelle gespart. Hier ergeben sich jedoch enorme Potenziale, um Relevanzsignale an Suchmaschinen, eine positive Abhebung gegenüber dem Wettbewerb und einen echten Mehrwert an Nutzer zu übermitteln.

Der Status Quo der Onlineshops in Deutschland 

Bei der Konzeption und Umsetzung von Onlineshops wird in vielen Fällen vergessen, dass es sich dabei nicht um eine simple IT-Verkaufsplattform handelt, bei der ausschließlich objektive messbare Fakten und letztlich der Preis ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sind. Kryptische Produktstammdaten, Kennzahlen mit wenig Aussagekraft für den Nutzer und kopierte Herstellertexte sind in vielen Shops Ergebnis dieses Trugschlusses. Ursache ist nicht nur ein fehlendes Verständnis für die Bedürfnisse und Fragestellungen der Zielgruppe, sondern in vielen Fällen eine reine Ressourcen- und Budgetfrage. Dass sich der zusätzliche Aufwand für die Erstellung hochwertiger Texte durchaus lohnt, zeigen erfolgreiche Beispiele wie die Onlineshops Dawanda und Hornbach.

Verkaufe ein Lebensgefühl und nicht das Produkt

Die gesamte Kommunikation eines Shops – angefangen bei der Startseite, über Teasertexte bis hin zu Kategorietexten und den Produktbeschreibungen – ersetzt im Idealfall eine umfassende, persönliche Beratung. Kaufentscheidend ist hier – neben messbaren Produkteigenschaften und einem wettbewerbsfähigen Preisgefüge – vor allem ein bestimmtes Lebensgefühl, das zu den Werten und Einstellungen der Zielgruppe passen sollte. Innerhalb einer konsistenten Marken-Kommunikation sollten bei allen Textinhalten für Onlineshops auch tiefe Kenntnisse von grundlegenden Motivationen und Fragestellungen der Zielgruppe einfließen.

Der Aspekt Nutzerfreundlichkeit wurde früher wenig beachtet, da SEO in Hintergrund vorgenommen wurde. Die Texte waren häufig inhaltlich belanglos, da sie zu möglichst geringen Kosten hergestellt wurden. Aus diesem Grund vermieden es Shop-Betreiber, die Texte sichtbar anzubringen – die Inhalte wurden durch weiße bis graue Farbe versteckt, oder noch unter den Footer gestellt, damit Besucher ihn nicht zu sehen bekommen. Solche Verfahren führen heutzutage zu Abstrafungen in den Rankings. Funktionierende SEO ist mittlerweile hochwertige Arbeit, die Nutzer sehen und bestenfalls gerne benutzen sollten.

Produkttexte für Nutzer und Suchmaschinen

Damit Texte auch an Suchmaschinen ein Relevanzsignal übermitteln und sich damit die Chance erhöht, in den Suchergebnislisten für bestimmte Suchanfragen möglichst prominent zu ranken, sollten folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Produzieren Sie einzigartige Textinhalte (Unique Content) mit Mehrwert!
    Kopierte Hersteller-oder Wettbewerbertexte sind ohne Absprache nicht nur eine Verletzung des Urheberrechts, sondern werden als Duplicate Content auch von Google mit Nicht-Aufnahme in die Suchergebnisse und Abstrafungen gewürdigt. Beleuchten Sie stattdessen Lösungen und Anwendungsszenarien und bieten Sie damit echte Mehrwerte.
  • Binden Sie Produkttexte nicht als Bild, .PDF oder Flash-Anwendung ein!
    So eingebundene Produkttexte sind für die Crawler der Suchmaschinen (noch) nicht (immer) als solche identifizierbar und liefern damit auch kein Signal, für eine bestimmte Fragestellung relevant zu sein. Hinweis: dies gilt für Textinformationen, wertige Bilder oder Videos zu Produkten können dagegen zusätzlich einen Kaufanreiz bilden.
  • Orientieren Sie sich pro URL an einem Keyword und seiner kontextuellen Begriffswelt (Synonyme und weitere themenrelevante Begriffe), das für die Fragestellungen und Suchprobleme der Nutzer relevant ist. Dazu zählt auch die konsistente Umsetzung in Navigationsstruktur, sowie Haupt- und Zwischenüberschriften.
  • Strukturieren Sie Inhalte sinnvoll, ansprechend und leicht erfassbar!
    Lesefluss und schnelle Erfassbarkeit der Inhalte stehen im Fokus der Optimierung und sollten stets die einzigartigen Verkaufsaspekte (USPs) des Produktes in den Vordergrund rücken.
  • Achten Sie auf ausreichend lange, aber nicht überladene Texte.
    Auch die Textlänge setzt ein wichtiges Relevanzsignal an Suchmaschinen und suggeriert eine ganzheitliche Themenabdeckung. Aber Achtung: Phrasen und Doppelungen der Inhalte lesen Kunden nicht gerne, und können von Suchmaschinen zunehmend erkannt werden.
  • Sprechen Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe!
    Ansprache, Tonalität und Stil des Textes sollten unbedingt zu Produkt und Zielgruppe passen. Erste Aussagen über häufig gesuchte Wendungen und hilfreiche Ideen erhält man hier ganz praktisch mit dem Google Keyword Planner.

Mit wertigen Texten, die einen breiten Informationsgehalt und echten Nutzwert bieten, fördern Sie also nicht nur zielgerichtet Konversionsraten, sondern können im Idealfall auch mit deutlich besseren Rankings aufwarten.

Um herauszufinden, wie einzigartig die Texte wirklich sind und für weitere wichtige SEO-Aspekte bei der Onlineshop Gestaltung, greife ich oft auf Themenblogs zurück wie beispielsweise von mindshape.de.

Wie sind Ihre Erfahrungen im Umgang mit Content im Onlineshop. Schaffen Sie es in der Realität SEO und guten Content unter einen Hut zu bekommen?

Dieser Beitrag wurde unter Blogs und Blogger abgelegt am von .

Über Tom Adebahr

Ich brenne für den E-Commerce und habe das Glück in einem spannenden Internet-Unternehmen in leitender vertrieblicher Position angestellt zu sein. Ein Faktor für meine überdurchschnittliche Motivation war schon immer meine Einstellung zur Arbeit. Ich habe viel Freude an dieser und genieße es, ins Büro zu fahren und das eigene Wissen um das meiner Kollegen zu ergänzen, um im Team effizient und erfolgreich zu sein.

5 Gedanken zu „Textinhalte für Onlineshops

  1. MartinMartin

    Schöner Text. Das Problem von fehlender Planung der Kategorie/Produkttexte läuft mir auch öfters über den Wege. Gibt aber auch viele Shopbetreibern denen es richtig Spaß macht Texte zu schreiben und die so traumhafte SEO Ergebnisse erreichen.

    Grüße

    Antworten
  2. Euler

    Qualität steht immer im Fordergrund! Viele Onlineshop-Betreiber verstehen nicht, dass hohe Nutzerzahlen nicht mit Backlinks erreicht werden, sondern wie hier gesagt, durch informative, gut verfasste Artikel. Falls Jemand in Berlin ausfürhliche Hilfe bei seinem Onlineshop benötigt: https://www.acid21.com/Online-Marketing/

    Antworten
  3. Marco De Micheli Autor Onlinemarketingpraxis für Webshops

    Ein interessanter und wichtige Beitag, Produkttexte als die eigentlichen Verkäufer von Onlineshops werden oft sträflich vernachlässigt. Wichtig ist auch die Berücksichtigung unterschiedlicher Kundensgemente und Kaufmotive. Es gibt viele Kundengruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Ansprüchen und Kaufmotiven.

    Die wichtigsten, sollten auch in den Produktinformationen mit unterschiedlichen Argumenten, vor allem in Anwendungsbeispielen, miteinbezogen werden. Dies können berufliche oder private Anwender, professionelle Nutzer oder Einsteiger, Neu- oder Bestandskunden, Kundenalter, im Gender, design- oder funktional orientierte und mehr Kundensegmente sein. Bei Motiven können es Sicherheit, Berufserfolg, Conenience, Statusgewinn und mehr sein. Zudem werdenTexte in Dialogform, Fragestellungen und direkter Rede stärker beachtet, da sie authentischer wirken.

    Antworten
  4. Onlineshop Agentur|Christoph

    Abgesehen von der Usability für die Benutzer bringen Text-Beschreibungen im vergleich zu Bildern auch den Vorteil, dass u.a. Google Text wesentlich besser verstehen kann und besser in einen Zusammenhang bringen kann (Stichwort SEO). Viele Wörter in einem Bild sind letztendlich doch nur ein Bild, das nur schlecht zu beschreiben ist, um alle Aspekte des Textes widerzugeben.

    Ein Nutzer wird dann besonders angesprochen, wenn Emotionen bei ihm geweckt werden. Da passen am besten eigene Erfahrungen, die gut und verständlich beschrieben sind. Außerdem sollten die Produkte sachlich, aber nicht zu steril beschrieben sein.

    Die Tipps die bezüglich Concent und Urls etc. gegeben sind, sind sehr wichtig und können auch rel. leicht umgesetzt werden.

    VG

    Christoph

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *