Shop, Bloggen und Twitter lässt sich mit xlurl.de verbinden

Sie sind Shopbetreiber? Sie sind Blogger? Sie nutzen WordPress? Dann können Sie hier weiterlesen… sollte eines der Kriterien nicht passen, macht es dennoch Sinn sich mit diesem Beitrag auseinander zu setzen.

Shopbetreiber und etwa noch nicht am Bloggen? So etwas sollte es doch nach unserem Beitrag und den vielen Kommentaren zum Thema Bloggen beim Shoppen längst nachgeholt worden sein. Nun denn – Content is King und Google liebt den Content…. Doch zu einer vollumfänglichen Integration im Zeitalter des Web 2.0 gehört vor allem auch der Kommunikationskanal Twitter.

Nun mögen viele von Twitter halten, was Sie wollen – für uns steht fest, tritt ein Shopbetreiber mit seinen Kunden in den Dialog, kann man über Twitter einige zusätzliche Umsätze erreichen. Gewusst wie – kaum ein Shopbetreiber hat die Zeit auf allen Kanälen gleichzeitig zu kommunizieren und dabei noch die Kunden im Laden zu bedienen – also muss zumindest der erste Schritt eines Dialoges automatisch generiert werden.

Wir setzen bei unseren Kunden ausschließlich das Blog-System WordPress ein – es hat sich aufgrund der Flexibilität und dem leichten Handling bewehrt und lässt sich auch perfekt in unseren Lieblingsshops Magento integrieren. Und genau in Verbindung mit diesem System ist es möglich den Twitter Kanal zu bedienen, ohne das Blogsystem dafür verlassen zu müssen. Die Basis dazu stellt die Webseite xlUrl mit dem gleichnamigen WordPress Plugin und einer passenden API. Die Webseite ist ursprünglich entstanden, um Links zu kürzen und diese in andere Dienste wie Twitter zu posten. Wir haben diese Software von Kindesschuhen an begleitet und freuen uns immer wieder über die sehr regelmäßigen Updates. Mit dem neuesten Plugin für WordPress wird es noch spannender: Blogbeiträge werden automatisch bei Twitter gepostet.

Früher haben wir für solche Zwecke das Plugin Post to Twitter genutzt, welches wir durch Anpassung der API mit xlUrl.de verbunden hatten. Warum werden sich einige Fragen? xlUrl.de sammelt alle über diesen Dienst generierten Urls, so haben wir auch ein Archiv darüber, welche Links wir gepostet haben.

Weitere nützliche xlUrl short facts:

  • Links kürzen
  • Link Archiv
  • Anzahl Weiterleitungen auf Links
  • Alle Links bei Twitter und Facebook posten
  • MultiUser-System, um mehrere Twitter Kanäle bedienen zu können
  • Whitelabel für eigenen Shortener Url Service
  • automatisches Auslesen aus Content für leichteren Umgang mit einem Tweet

Nach dem Download und der Installation des WordPress Plugins lässt sich das Plugin bequem per Admin-Oberfläche in WordPress konfigurieren. Die über das Portal xlURL.de generierten Keys „Dein xlURL-API-Key“ und „xlURL-Twitter-Key“ eintragen und schon kann es losgehen. Auch hat der Entwickler an eine Testfunktion gedacht.

Nun wird das Blog automatisch neue Blogbeiträge bei Twitter posten. Auch ist es möglich über benutzerdefiniertes Felder (engl. custom fields) der API automatisch einen anderen Text zur Veröffentlichung zu geben, als per default eingerichtet. Besonders wenn in den Tweets Hashtags verwenden werden sollen, macht das Verändern der Tweets aus dem Blog heraus Sinn.

Im übrigen ist der Dienst xlURL.de bisher kostenfrei!


Anzeige